Librettist

Da Ponte (eigentlicher Name:Emanuele Conegliano), Lorenzo
10.03.1749
Ceneda
17.08.1838
New York
Italienischer Dichter und Librettist. 1774 Professor für Rhetorik in Treviso. Veröffentlichung systemkritischer Schriften. Ab 1776 in Venedig. Kontakt mit Giacomo Casanova. Prozess wegen unmoralischen Verhaltens. 1779 Flucht aus Venedig. Daraufhin vom venezianischen Staat verurteilt und für 15 Jahre verbannt. Von 1779 bis 1780 in Görz, von 1780 bis 1781 in Dresden bei C. Mazzolà. Ab 1781 in Wien, durch Empfehlungsschreiben Mazzolas an A. Salieri. Ernennung zum Librettisten des neueröffneten italienischen Operntheaters durch Joseph II. 1786 erste Zusammenarbeit mit W.A. Mozart für Le nozze di Figaro (weitere gemeinsame Opern:Il dissoluto punito ossia Il Don Giovanni, 1787, Cosi fan tutte, 1790). Erfolgreiche Zusammenarbeit auch mit den Komponisten Martin y Soler und A. Salieri. 1788 Veröffentlichung der Saggi poetici. 1792 nach Tod seines Förderers Joseph II. Ausweisung aus Wien auf Befehl Leopolds II. Seit 1792 in London. Beschäftigung als Buchhändler und Dichter am King's Theatre at Haymarket. 1805 Auswanderung in die USA. Lebte in Philadelphia, Sunbury, Elisabethtown, New York. Engagement für die Verbreitung des Italienischen in den Vereinigten Staaten. Lehrstuhl für Italienisch am Columbia College in New York. Leitete 1825 erste Inszenierung von Rossinis Barbiere di Siviglia und Mozarts Don Giovanni. 1823 erste Veröffentlichung seiner Lebenserinnerungen Memorie di Lorenzo Da Ponte da Ceneda.

In der Datenbank befindliche Libretti des Librettisten

Titel
Le nozze di Figaro
Zaira
Il Bertoldo
Il finto cieco
L'ape musicale
La Cifra
Il talismano
Il burbero di buon cuore
Il dissoluto punito
Il demorgone
Il ricco d'un giorno
Axur, Re d'Ormus
Il pastor fido
La scuola dei maritati
Una cosa rara
Gli equivoci
L'arbore di Diana
Il ratto di Proserpina
L'avaro ed il prodigo
La caffetiera bizzarra
Così fan tutte
L'isola del piacere
L'ape musicale rinnuovate