Librettist

Rossi, Gaetano
18.05.1774
Verona
25.01.1855
Verona
Italienischer Librettist. Hausdichter am Teatro La Fenice in Venedig, später Leiter des Teatro Filarmonico in Verona. Wurde um 1810, auf Anregung Paërs, als Dichter an den Hof Napoleons I. gerufen. Schrieb zahlreiche Libretti für die bedeutendsten Komponisten der Zeit (z.B. G. Rossini, u.a. Semiramide, 1823; G. Meyerbeer, Emma di Resburgo, 1817; J.S. Mayr, Che originali!, 1798). Stand unter dem Einfluß von S. Cammarano und F. Romani. Bezog sich bei mancher Arbeit auf den Rat Romanis (z.B. bei Il Crociato in Egitto (1824) für Meyerbeer).

In der Datenbank befindliche Libretti des Librettisten

Titel
Elisa
Ginevra di Scozia
Il Crociato in Egitto
Che originali!
Adelina
La prova generale al teatro
Federica ed Adolfo
I Baccanti di Roma
Romilda e Costanza
Pamela nubile
Elisa
Clotilda
I riti d'Efeso
Adelaide de Giusolino
Chi la dura vince
Semiramide
Ginevra di Scozia
Gli sciti
Tebaldo e Isolina
Adelaide di Guesclino
Emma di Resburgo
Tancredi
La cambiale di matrimonio
Il custode di buon core
Evellina
La festa della rosa