Librettist

Raupach, Ernst
21.05.1784
Straupitz
18.03.1852
Berlin
Deutscher Schriftsteller. Ging 1805 als Privaterzieher nach St. Petersburg. Lehrte hier als Professor von 1816 bis 1822 Geschichte und deutsche Literatur. Ließ sich 1824 nach Reisen durch Italien und Deutschland als Schriftsteller in Berlin nieder, wo bereits 1820 sein Drama Die Fürsten Chawansky (um 1810) erfolgreich aufgeführt wurde. Schrieb bis 1842 über hundert Stücke für das Berliner Theater, u.a. das Lustspiel Kritik und Antikritik (1825), das Libretto zu G. Spontinis Oper Agnes von Hohenstaufen (1827) und das Drama Der Müller und sein Kind (1830). Zählte in der Nachfolge A. W. Ifflands und A. von Kotzebues zu den meistgespielten Bühnenautoren.

In der Datenbank befindliche Libretti des Librettisten

Titel
Der Nibelungenhort
Baldrian und Rosa
Agnes von Hohenstaufen