Librettist

von Kotzebue, August Friedrich Ferdinand
03.05.1761
Weimar
23.03.1819
Mannheim
Deutscher Dramatiker und Librettist. Entstammte einer angesehenen Weimarer Familie. Ging nach dem Jurastudium in Duisburg und Jena (1777-81), protegiert von Graf J. Eustach Görtz, dem preußischen Gesandten in St. Petersburg, nach Rußland, wo er hohe Ämter bekleidete. 1785 Erhebung in den russischen Dienstadel. Schrieb 1789 als Gründer und Leiter des Liebhabertheaters in Reval das Rührstück Menschenhass und Reue (1789), das erfolgreich gespielt wurde und den Grundstein zu seinem Ruf als populärster Dramatiker seiner Zeit legte. 1798 Berufung als Theaterdichter an das Burgtheater in Wien. Sah sich allerdings bald durch Intrigen der Schauspieler gezwungen, den Dienst aufzugeben und zurück nach Russland zu gehen. Wurde dort unter dem Verdacht, Jakobiner zu sein, nach Sibirien verbannt , nach vier Monaten jedoch von Zar Paul I. begnadigt und zum Direktor des Deutschen Hofschauspiels in St. Petersburg ernannt. Kam 1801, nach der Ermordung des Zaren, erneut nach Weimar. Hier kam es wegen der Inszenierung seines Lustspiels Die deutschen Kleinstädter (1803) zum endgültigen Zerwürfnis mit Goethe. 1806 Umzug nach Estland, von wo aus er die antinapoleonischen Zeitschriften "Die Biene" und "Die Grille" herausgab. Nach der Niederlage Napoleons Ernennung zum russischen Generalkonsul in Preußen. 1817 Rückkehr nach Weimar. Hier Gründung des "Litterarischen Wochenblatts", einer antidemokratischen Zeitung. Wurde am 23.03.1819 in Mannheim von dem Jenaer Burschenschafter Karl Ludwig Sand erstochen. War der meistgespielte Theaterdichter seiner Zeit, dessen Werk durch zahlreiche Übersetzungen und Adaptionen auch internationale Wirkung erzielte. Schrieb neben einigen hundert Schauspielen Romane, Erzählungen, Reisebeschreibungen, historische Schriften, Übersetzungen, Gedichte und Zeitschriftenartikel.

In der Datenbank befindliche Libretti des Librettisten

Titel
Feodore
Der Spiegelritter
Der Kosak und der Freiwillige
Das Grenzstädtchen
Das Dorf im Gebirge
Die Ruinen von Athen
Der Eremit auf Formentera
Hanns Max Giesbrecht von der Humpenburg
Die Kreuzfahrer
Deodata
Die Rosenmädchen
Adelheid von Italien
Der Käfig
Kora, die Sonnenjungfrau
Das Hausgesinde
Fanchon das Leyermädchen
Der Gimpel auf der Messe
Johanna von Montfaucon
Fanchon
Der Kieffhäuserberg
Die Hussiten vor Naumburg im Jahre 1432
Heinrich Reuß von Plauen
Der Schreiner
Die Alpenhütte