Librettist

Casti, Giovanni Battista
29.08.1724
Aquapendente
06.02.1803
Paris
Italienischer Librettist. Kam 1772 nach Wien, fand dort schnell Zugang zum Hof Josephs II. Von 1772 bis 1780 auf Reisen (Berlin, Potsdam, Skandinavien und Russland). In St. Petersburg (1777-1780) entstand Lo sposo burlato (1769) für G. Paisiello. In den 1780er Jahren Rückkehr nach Wien. Verfasste hier für A. Salieri sehr erfolgreiche Libretti (La grotta di Trofonio (1785), Prima la musica, poi le parole (1786)). Ab 1786 wieder auf Reisen (u.a. Rom, Sizilien, Malta und Konstantinopel). 1792 Ernennung zum kaiserlichen Hofdichter unter Franz II. Ab 1797 in Paris.

In der Datenbank befindliche Libretti des Librettisten

Titel
La finta amante
Il re Teodoro in Venezia
Prima la musica, poi le parole
Cublai, gran Can dei Tartari
Catilina
La grotta di Trofonio
Lo sposo burlato